Bild

Sielmann Dieter

Meditaping

Ich darf mich vorstellen, mein Name ist Dr. med . Dieter Sielmann und seit Oktober 1986 als Facharzt für Allgemeinmedizin in 23843 Bad Oldesloe in selbständiger Landarztpraxis tätig.

Im Juli 2001 wurde ich von massivsten Rückenschmerzen geplagt. Nach erfolglosen Selbstbehandlung über Tage und Wochen, konnte mir ein orthopädischer Facharzt leider auch nicht helfen. Erst als ich von einem Physiotherapeuten mit einem elastischen Tape behandelt wurde, waren nach wenigen Sekunden meine Rückenschmerzen wie weg geblasen. Nur endgradig hatte ich bei Drehbewegungen noch leichte Schmerzen. Ich verstand zwar diese schnelle Wirkung nicht, aber es faszinierte mich so sehr, dass ich den Grund für diese wahnsinnige Wirkung wissen wollte.

Die Therapie, die mit den elastischen Bändern ausgeführt wird heißt Kinesio-Taping und ist erstmalig von einem japanischen Chiropraktiker 1970 angewendet worden. Das Tapen oder auch Taping ist eine Therapiemethode von schmerzhaften Erkrankungen, insbesondere des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates.Die Behandlung erfolgt durch das Aufbringen von etwa fünf Zentimeter breiten, elastischen Klebebändern auf Baumwollbasis direkt auf die Haut. Dort verbleiben die Klebestreifen zwischen einigen Tagen und bis zu zwei Wochen. Die Tapes werden in zahlreichen Farben hergestellt, wodurch sie nach der Farbenlehre der Kinesiologie angewendet werden können. Die Wirkung beruht nach Aussage der Verfechter der Methode im Wesentlichen auf zwei Faktoren. Zum einen auf der direkten Stimulation der Hautrezeptoren und zum anderen auf einer wellenförmigen Gewebeanhebung unter dem Band. Dadurch würde unter dem Tape die Blut- und Lymphzirkulation erhöht

Inhalte:

  • Die Statik des Menschen, Irrlehre der Schulmedizin
  • Die Leichtigkeit, Menschen schmerzfrei zu machen
  • Krankheitsbilder die im Sport nicht sein müssen